Willkommen beim MTV Berg
Turnen
Bogen
Fußball
Tennis
Willkommen beim MTV Berg
MTV mit Maurer-Meisterleistung
Fußball (News)
Montag, den 16. Oktober 2017 um 08:14 Uhr

Respekt, MTV Berg. Der Fußball-Bezirksligist wartete am Samstag mit einer taktischen Meisterleistung auf und verpasste den Sieg beim 0:0 im Topspiel gegen Herbstmeister 1. FC Garmisch-Partenkirchen nur knapp.
Berg – Christoph Saller wirkte alles andere als glücklich. „Der Gegner wollte nur zerstören“, klagte der Trainer des 1. FC Garmisch-Partenkirchen am Samstag nach dem 0:0 beim Tabellendritten MTV Berg. Tatsächlich hatte sich sein Gegenüber Miljan Prijovic einen genialen Plan für das Duell mit der spielerisch besten Mannschaft der Liga ausgedacht. „Wir sind etwas tiefer gestanden als sonst“, sagte Prijovic. Den Ausfall des rotgesperrten Maximilian Plenert kompensierte der MTV mit einer Dreierkette, bestehend aus Fabian Kaske, David Balogh und Andreas Maier. Die Berger zeigten über die gesamten 90 Minuten, warum sie die mit Abstand beste Defensivreihe der Bezirksliga-Hinrunde stellen. Obwohl der Gast spielerisch dominierte, ließen die Hausherren kaum eine Chance zu. Ein Sonderlob gebührte Balogh, der trotz einer Nasenverletzung aus der Anfangsphase nach einem nicht geahndeten Ellenbogenschlag im Garmischer Strafraum bis zum Schluss durchhielt und zeitweise sogar noch das Offensivspiel belebte. „Diese Verletzung kenne ich schon. Ich bin mir sicher, dass mein Nasenbein gebrochen ist“, sagte Balogh nach dem Match mit blutverschmiertem Trikot. Die Stimmung beim gemeinsamen Mannschaftsabend des MTV hätte noch besser sein können, wenn die Fußballer vom Ostufer des Starnberger Sees eine ihrer fünf Topchancen genutzt hätten. „Wir wussten, dass wir gegen so einen starken Gegner nicht viele Möglichkeiten bekommen würden. Da muss man einfach eine nutzen“, ärgerte sich Prijovic, der dem Tabellenführer zum Hinrundenabschluss gerne die erste Niederlage zugefügt hätte. Wenn man aber ein Manko an der sehr guten Vorrunde des Tabellendritten finden möchte, dann ist es definitiv die Abschlussschwäche. Ohne den früh wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselten Patrick Allihn vergaben Marcel Höhne, Mijo Crnjak und Riyosuke Kikuchi beste Gelegenheiten. In der 45. Minute wollte der MTV-Anhang schon zum Jubeln ansetzen, doch Crnjak jagte den Ball nach einer Flanke von Sarek Suplit aus wenigen Metern über das Tor. Höhne machte es Mitte der zweiten Halbzeit besser, doch FCG-Torwart Stefan Schwinghammer reagierte glänzend. Kurz darauf schlenzte Kikuchi das Spielgerät knapp am Tor vorbei. Diese Nachlässigkeiten hätten sich beinahe gerächt, doch der Garmischer Maximilian Berwein scheiterte kurz vor dem Ende aus kurzer Distanz an MTV-Torwart Christian Utmälleki.

MTV Berg – 1. FC Garmisch-P. 0:0
MTV Berg: Utmälleki - Kaske, Balogh, Maier - Suplit, M. Crnjak, Auburger, Miskei (56. Köhl), Kikuchi - Höhne (81. N. Czech), Allihn (19. Markovic)
1. FC Garmisch-P.: S. Schwinghammer - Lazar (65. Milivojevic), Valmir, Grasegger, Poplacean, Diaby, Durr, M. Schwinghammer (46. Berwein), Scheck, Ivkovic, Schubert (77. Naber)
Schiedsrichter: Dominik Kappelsberger (TSV Aßling)
Zuschauer: 200

Quelle: Starnberger Merkur

 
MTV Berg II – SV Uffing 0:1 (0:0)
Fußball (News)
Montag, den 16. Oktober 2017 um 08:13 Uhr

MTV Berg II – SV Uffing 0:1 (0:0) Tore: 0:1 Destek (58.)

Am Ende gab es Komplimente vom Gegner. „Es war richtig hart gegen euch zu spielen“, lobten die Uffinger die Vorstellung der Berger Reservefußballer. Die Anerkennung für die Männerturner fiel dem Team vom Staffelsee nicht schwer, denn die Punkte sackte es selber ein. „Es hat nicht sollen sein“, sagte Spielertrainer Simon Gebhart. Er war ein wenig enttäuscht über die knappe Niederlage gegen den Tabellenzweiten. Seine Spieler hatten fast alles richtig gemacht, aber nach einer Stunde für kurze Zeit die Aufmerksamkeit verloren. Der Aufstiegskandidat verlagerte das Spiel schnell mit einer Flanke von der Seite in die Mitte, wo Philipp Destek einköpfte. „Wir haben keinen Zugriff bekommen“, ärgerte sich der Coach über das Gegentor. Zwar hatte seine Mannschaft noch ausreichend Zeit, um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Aber irgendwie fehlte dem MTV an diesem Tag das nötige Fortune. Deshalb war auch die dominante Anfangsphase schon nicht vom Erfolg gekrönt. Um so mehr die letzten 30 Minuten, in denen sich die Platzherren noch ein paar aussichtsreiche Möglichkeiten erarbeiteten. Allen voran Gebhart, der in der 80. Minute elfmeterverdächtig im Uffinger Sechzehner gelegt wurde. Schiedsrichter Uwe Melzer verzichtete jedoch darauf, einen Strafstoß zu pfeifen, weil er den Gefoulten zuvor im Abseits wähnte. „Es war mehr drin“, haderte Gebhart mit dem Endergebnis.

Quelle: Starnberger Merkur

 

Geburtstage

Heute haben Borchardt Thomas und Lex Leo Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch !

Wetter

Das Wetter heute

Besucherzähler

Sie sind der Besucher Nr.2354998
Copyright © 2009 by MTV Berg