Historie

  Die Tennisabteilung des MTV Berg blickt auf eine jahrzehntelange erfolgreiche Ära zurück:

  

  

1974 – 10 Jahre bevor Boris Becker die deutsche Tenniswelt so richtig in Schwung brachte, gelang es einigen engagierten Gemeindebürgern ihren Traum einer Tennisanlage zu verwirklichen. Sehr hartnäckig mussten sie sein, denn im Gründungsjahr waren noch viele Vorurteile gegen den weißen Sport abzubauen. In der Gemeinde, ja selbst beim MTV galt Tennissport vor allem als Sache für ‚Zuagroaste’ und ‚Großkopferte’. Die Initiatoren betrachteten Tennis jedoch als Breitensport und wollten dies in Berg verwirklichen.

Nach intensiven Gesprächen mit den Bürgermeistern W. Gastl (Berg) und B. Christ (Bachhausen) kam ‚Land in Sicht’.

Beide Herren waren sehr positiv zu Tennis eingestellt und befürworteten mit besonderer Unterstützung der Gemeinderäte Dr. Martin Habdank und Dr. Wolfgang Ullmann, sowie der hervorragenden Vermittlertätigkeit von Herrn Günter Draeger, der leider viel zu früh verstorben ist, dass die Gemeinde ein Grundstück in Farchach zur Verfügung stellte. Damit verbunden war die Forderung der Mandatsträger, die Tennisspieler in den MTV einzugliedern. Um dies zu erreichen, mussten noch interne Widerstände im Hauptverein überwunden werden, aber der damalige 1. Vorsitzende Herr Dr. R. Lichtenberg war dafür, hatte gute Argumente und sprach ein Machtwort. Fortan gab es auch Tennis im MTV!

Schon 6 Monate nach der offiziellen Gründung der MTV-Tennisabteilung am 07.12.1974 wurden die ersten 4 Plätze mit einem zünftigen Fest eröffnet. Nur durch den unermüdlichen Einsatz der Gründungsmannschaft, allen voran Herr Rudolf Knoll, konnte dies erreicht werden.

1975 war der Zustrom neuer Mitglieder aus dem Gemeindebereich etwas zögerlich, so dass auch Tennisbegeisterte aus den Nachbargemeinden in den Club aufgenommen wurden.

 

1976 änderte sich die Situation schnell. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, wurden weitere 2 Plätze angelegt. Inzwischen hatte sich eine Warteliste aufgebaut. Nicht zuletzt deshalb, weil ‚Fußballer’ auch zu Tennisfans wurden (Die langen Wartezeiten auf Mitgliedschaft entspannten sich erst mit Gründung des TC Berg). Mit 6 bespielbaren Plätzen meldete die Abteilung Mannschaften für Medenspiele beim Bayerischen Tennisverband an.

1977 war die Freizeitanlage ‚Auf der Lüften’ von der Gemeinde fertiggestellt. Der uns zur Verfügung stehende Bauteil mit Club-Raum, Umkleide- und Sanitäranlagen machte unseren romantsch-chaotischen ‚Bauwagen’ überflüssig.  Alle Spieler der Ersten Stunde denken mit einem Schmunzeln gerne an dieses Provisorium zurück.

Heute ist es das Ziel der Abteilungsleitung Tennis als Breiten- und Familiensport zu erhalten und den gesamten Spielbetrieb entsprechend zu organisieren. Es können ca. 300 Mitglieder, davon 100 Jugendliche, auf 6 Sandplätzen nach Herzenslust Tennis spielen.

Unsere Jugend wird stärker denn je gefördert und ausreichend finanziell unterstützt. Fred Sporer trainiert auf Platz 4 seit 40 Jahren Bambinis, Kid’s, Jugendliche und Erwachsene und vermittelt Begeisterung für unseren Sport.

2 Plätze sind sogar mit Flutlicht ausgestattet. 

Gleichberechtigung von Jugend, Freizeit- und MannschaftsspielerInnen hat bei uns Priorität. Das bewährte Reservierungssystem  ermöglicht allen SpielerInnen Fixtermine bis zu 6 Tagen im Voraus zu reservieren. Zusätzliche Spielzeiten, gerne auch mit Gästen, sind jederzeit gegeben.

 

Geburtstage

Heute haben Galm Steffen, G?tzl Anna Maria, Kornhas Andrea und Zeitler Felix Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch !

Wetter

Das Wetter heute

Besucherzähler

Sie sind der Besucher Nr.2352044
Copyright © 2009 by MTV Berg